Fußball

Trainingszeiten

Tag Zeit Ort Wer?
Montag 17:15-18:30 Sportplatz 2. D-Jugend
Dienstag 17:00-18:30 Sportplatz 1. D-Jugend
Dienstag 18:00-19:30 Sportplatz 1. A-Jugend
Dienstag 19:00-21:00 Sportplatz 1. Herren
Dienstag 19:00-21:00 Sportplatz 2. Herren
Mittwoch 17:15-18:30 Sportplatz 2. D-Jugend
Mittwoch 18:30-20:00 Sportplatz Herren Ü50
Mittwoch 19:00-21:00 Sportplatz 3. Herren
Donnerstag 17:00-18:30 Sportplatz 1. D-Jugend
Donnerstag 18:00-19:30 Sportplatz 1. A-Jugend
Donnerstag 19:00-21:00 Sportplatz 1. Herren
Donnerstag 19:00-21:00 Sportplatz 2. Herren

Spieler gesucht!

Die Fußballer vom MSV suchen dringend Verstärkung. Du bist 2013 oder 2014 geboren und möchtest Fußball spielen? Dann meld dich bei Matthias Braczkowski (0176 63474444).

Zum Start gleich Vizemeister

Die schwierige Corona-Saison im ersten halben Jahr konnte erfolgreich mit dem Klassenerhalt abgeschlossen werden, doch es gab kaum Zeit zur Erholung.
Nach nur drei Wochen Sommerpause ging es Mitte Juli wieder mit der Vorbereitung auf die neue Saison los.
Im Zuge der Vorbereitung fand in diesem Sommer auch wieder die inoffizielle Stadtmeisterschaft, der ehemalige Sportbuzzer Cup, statt. Nach zwei coronabedingten Ausfällen war es diesmal wieder soweit. Unter dem neuen Namen NP-Stadtmeisterschaft wurden zwei Spieltage angesetzt, an denen sich alle angemeldeten Teams miteinander messen konnten.
In der Qualifikationsrunde am 16.07.2022 mussten wir uns auf der Sportanlage des Post SV Hannover dem TuS Kleefeld und den Hannover Stars stellen. Gegen den TuS Kleefeld konnten wir uns nach einem knappen Spiel durch zwei Tore von Matthias Braczkowski mit 2.1 durchsetzen. Da die Kleefelder ihr Auftaktspiel ebenfalls klar gewonnen hatten, musste im zweiten Spiel ein Sieg gegen Hannover Stars her. Bei sehr sommerlichen Temperaturen konnten wir uns auch hier klar mit 6:2 durchsetzen und somit als Gruppenerster für das Finalturnier qualifizieren.
Im Modus eines Final Six, in dem in zwei 3er Gruppen gespielt wurde und der Gruppensieger jeweils das Finale erreicht, standen uns diesmal die Teams von SG 74 Hannover und dem TuS Davenstadt gegenüber. Zum Auftakt in unserer Gruppe besiegte die SG 74 den Titelverteidiger aus Davenstadt etwas unerwartet mit 1:0 . Bei einem weiteren Sieg stünde die SG 74 im Finale, doch dazu sollte es nicht kommen. In einem ordentlichen Auftritt konnten wir unser Spiel gegen die SG deutlich mit 3:0 gewinnen und hatten den Finaleinzug selbst in der Hand. Doch auch der TuS Davenstedt war wieder im Rennen um den Finalplatz. Nach einer kurzen Pause und bei mörderischen Temperaturen ging es um alles oder nichts. Der TuS musste mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen, um ins Finale zu kommen, und da unsere Begegnungen immer sehr temperamentvoll verlaufen, ging es auch diesmal heiß zur Sache, was nicht nur am Wetter lag. Schnell lagen wir mit 0:1 zurück und waren sehr in Bedrängnis. Viele Nickeligkeiten, eine sehr übersichtliche Schiedsrichterleistung und die vielen urlaubsbedingeten Ausfälle führten dazu, dass der TuS auf 2:0 erhöhte. Mit aller verbliebenen Kraft stemmten wir uns gegen den Sturmlauf des Gegners und konnten das Ergebnis über die Zeit retten. Somit war trotz der Niederlage die Finalqualifikation geschafft.
Hier wartete nun die Mannschaft des HSC Hannover auf uns. Der Absteiger aus der Regionalliga erreichte mit seiner neu formierten Mannschaft erwartungsgemäß das Finale und war natürlich der Favorit der der Partie. Beiden Teams hat man die Strapazen der vorhergegangenen Spiele angesehen, jedoch entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei wir hier sogar die besseren Möglichkeiten hatten. Zweimal lief Matthias Bracskowski alleine auf den gegnerischen Keeper zu und scheiterte. Da auf unserer Seite unser Neuzugang im Tor, Fabio Spohr, seinen Kasten ebenfalls sauber hielt, ging es mit 0:0 in die Pause. Nach der Pause ließen dann allerdings die Kräfte nach, und der HSC konnte schnell mit 1:0 in Führung gehen. Nun war der Favorit spielbestimmend und gewann das Finale letztendlich mit 2:0. Uns blieb eine schöne Prämie für die Mannschaftskasse und der inoffizielle Titel eines Vize-Stadtmeisters.

Der am 14.08. erfolgte Saisonstart gegen das Team vom SV Newroz Hildesheim konnte ebenfalls erfolgreich bestritten werden. In einer wechselseitigen Partie gewannen wir gegen einen vermeintlichen Aufstiegskandidaten mit 4:3, nachdem es mit einem 1:0 in die Pause gegangen war und direkt im Anschluss an diese auf 2:0 erhöht werden konnte, nutzte der Gegner aus Hildesheim eine Phase der Unordnung in unseren Reihen und drehte die Partie innerhalb von 10 Minuten. Mit einem 3:2 im Rücken hat man wohl keine große Reaktion des Mühlenberger SV mehr erwartet, dies sollte sich aber rächen. Nach einem Freistoß von Hendryk Koroll köpfte Wahid Orya mustergültig zum 3:3 ein. Ein kurz danach sehenswert vorgetragener Konter besiegelte das 4:3 für uns. Die Partie wurde noch einmal gedreht diesmal zu unseren Gunsten.
Wir hoffen, dass wir an diese erfolgreichen Auftritte anschließen und die Saison erfolgreich bestreiten können. Also, auf geht's in die kommenden Spiele.